Nationalmannschaft nimmt Trainingslager in Duisburg auf

[Translate to german:] (c) aust sports communication

Vorbereitung auf den 1. German-Japan-Bowl in der Düsseldorfer ESPRIT arena laufen

Nacheinander trafen gestern die 45 Mitglieder der American Football Nationalmannschaft in der Sportschule Wedau in Duisburg ein. Der eine früher, der andere mit leichter Verspätung. Auch an der Nationalmannschaft ist das Flugverbot nicht vorbei gegangen. Und so machten sich die Spieler aus Berlin, München oder Hamburg eben mit anderen Verkehrsmitteln auf den Weg.

Grund des Zusammentreffens ist ein viertägiges Trainingslager vor dem am Samstag statt findenden Länderspiel gegen Japan in der Düsseldorfer ESPRIT arena. „Wir haben hier in Duisburg hervorragende Trainingsbedingungen, deshalb freuen wir uns, für die nächsten Tage hier zu sein“, sagte Marshall Happer, der Leistungssport-Direktor des American Football Verbandes Deutschland.

Und in der ersten Trainingseinheit ging es direkt richtig zur Sache, die Spieler wurden nicht geschont. Kein Wunder, sind es doch nur sieben Übungseinheiten bis zum Duell gegen den amtierenden Vizemeister. So erstreckte sich das Training auch gleich einmal auf 150 Minuten. Schließlich will man gegen Japan auf dem Feld ja auch gut aussehen.

<- Zurück zu: view
bgmitte5.jpg