Länderspiel live bei Eurosport 2

[Translate to german:] Eurosport2

Der German-Japan-Bowl am 24. April in der Düsseldorfer ESPRIT Arena wird live im Fernsehen zu sehen sein. Eurosport 2 wird das Länderspiel zwischen Deutschland und Japan ab 19 Uhr europaweit übertragen. Eurosport 2 ist der digitale Schwesterkanal des europaweit führenden Sportspartensenders Eurosport mit Sitz in Paris und in der Eurosport-Sendergruppe speziell auf Liveberichterstattung spezialisiert, profiliert besonders auch im Bereich amerikanischer Sportarten. Eurosport 2 sendet sein Programm in bis zu zehn Sprachversionen und ist in Europa in den meisten bedeutenden Kabelnetzen vertreten. Beim German-Japan-Bowl wird daher nicht nur in deutscher Sprache kommentiert, sondern auch eine englische Version für den internationalen Markt verbreitet.

In Deutschland ist Eurosport 2 flächendeckend im Kabelnetz vertreten, je nach Bundesland bei Kabel Deutschland, UnityMedia oder BW Kabel. Zu empfangen ist der Sender auch über die DSL-TV-Angebote von T-Home Entertainment und Alice-DSL. Per Satellit wird das Programm über den Astra-Satelliten gesendet, im Internet ist das Vollprogramm über IP-TV zudem unter video.eurosport.de/eurosport-player/ zu sehen.

Der zweimalige Welt- und aktuelle Vizeweltmeister Japan sowie der WM-Dritte Deutschland sind bei bisherigen WM-Turnieren noch nie aufeinander getroffen und beide haben bisher auch noch nie ein interkontinentales Freundschaftsspiel bestritten. Ihr erstes direktes Duell verspricht daher, selbst wenn für die deutsche Mannschaft naturgemäß die Vorbereitung auf die EM im eigenen Land vom 24. bis 31. Juli ihre Rolle spielt, einen ganz besonderen Reiz. Nachdem die Junioren Japans 2009 der deutschen Auswahl bei der Junioren-WM in Canton den Weg ins Halbfinale knapp verbaut haben, ist das Kräftemessen der Herren-Nationalteams auch ein Kampf um die internationale Rolle des „Kronprinzen“ hinter den USA. Auch in Hinblick auf die WM 2011 in Österreich, bei der es nach Lage der Dinge ein erneutes Aufeinandertreffen geben könnte, bei dem dann für die Deutschen womöglich die Chance auf die erstmalige Finalteilnahme auf dem Spiel stehen könnte, wird es schon jetzt hilfreich sein, abzuschätzen, wo das deutsche Team im Leistungsvergleich zu Japan steht.

Die europaweite Live-TV-Übertragung des Spieles trägt der Bedeutung des ersten Länderspieles zwischen Deutschland und Japan daher nun ebenso Rechnung wie der Veranstaltungsort: Die Düsseldorfer ESPRIT Arena bietet als eines der modernsten Stadien Deutschlands die Bühne für den Vergleich, und - das gewonnene Finales 2005 im Rahmen der World Games in Duisburg ausgenommen - dort sollte auch der bisherige Zuschauerrekord für Spiele der deutschen Nationalmannschaft deutlich übertroffen werden können - die alte Marke von 5.700 datiert noch aus dem Jahr 1997 von einem Spiel gegen Österreich. Österreich ist wiederum auf den Tag genau drei Monate nach dem Japan-Spiel der Auftaktgegner Deutschlands bei der EM in der Frankfurter Commerzbank Arena, eine etwaige neue Bestmarke käme also bald gleich wieder in Gefahr.

Wer - trotz TV-Live-Übertragung - mithelfen will, die neue Rekord-Messlatte möglichst hoch zu legen, erhält Tickets für das Spiel unter der d:ticket-Hotline 01805-633 337 (0,14€/Min. aus dem dt. Festnetz) oder an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Weil bekanntermaßen die vielen in Düsseldorf lebenden Japaner Gelegenheiten wie den German-Japan-Bowl nur zu gern nutzen, um öffentlich Flagge zu bekennen, dürfte auch die deutsche Nationalmannschaft es sich verdient haben, dass zu ihrem ersten großem Spiel des Jahres der Rückhalt der Fans auf den Tribünen besonders spür- und hörbar wird...

<- Zurück zu: view
bgmitte3.jpg